Login für Mitglieder

transparenz

Heilwesennetzwerk bietet Kliniken enorme Einsparungen bei Versicherungsprämien

  • Maßnahmenbündel für mehr Wettbewerb um die Klinik als Kunden
  • HWNW-Genossenschaft ohne finanzielle Eigeninteressen

Meerbusch, 30. September 2014. Die deutschen Kliniken stehen unter existentiellem Kostendruck. Nach Auffassung der Genossenschaft Heilwesennetzwerk RM eG können Kliniken aber bundesweit im Bereich der betrieblichen Versicherungen dauerhaft jährlich Millionenkosten einsparen. Durch eine für den Heilwesensektor neuartige Kombination von Einzelmaßnahmen bietet das Heilwesennetzwerk den Kliniken jetzt die Möglichkeit, Prämien deutlich zu reduzieren und Bedingungen zu optimieren. Kernpunkte des Konzeptes sind eine höhere Transparenz bei den Kosten und beim Schadenmanagement und damit mehr Wettbewerb innerhalb der Marktangebote, nationale Maklerwettbewerbe und zukünftig das Angebot international üblicher Schadenregulierungsmodelle.

„Selbst in der schwierigen Haftpflichtsparte können trotz des bislang fehlenden nationalen Wettbewerbs dauerhaft immense Summen eingespart werden“, so Genossenschaftsvorstand Horst Peter Schmitz, der in der Industrie übliche Versicherungs- praktiken auf den Heilwesensektor übertragen will. Als eine der weiteren Ursachen für die anhaltende Preisspierale bei den Krankenhausversicherungen führt Schmitz auch die noch fehlende Erfahrung der Kliniken mit international üblichen Schadenregulierungsmodellen an. Abhilfe können dabei künftig Marktangebote auf „claims-made-Basis“ schaffen. Dieses Verfahren zur Schadenbehandlung kann für den Versicherungsnehmer von Vorteil sein, weil der Versicherungsschutz sich an den jeweils aktuellen Deckungssummen und Bedingungen ausrichtet. Eine wichtige Aufgabe der Genossenschaft wird dabei die Aufklärungsarbeit über den richtigen Einsatz dieser Regulierungspraxis sein, die natürlich auch Nachteile beinhalten kann. Schmitz: “Wir beobachten mit großem Interesse, dass selbst Makler, die sich immer vehement gegen solche Modelle ausgesprochen haben, entsprechende Konzepte vorbereitet haben. Aktuell kann aber auch bei Fortführung der klassischen deutschen Deckung durch das Zusammenführen unterschiedlicher Maßnahmen die Kostenexplosion bei den Krankenhausversicherungen gestoppt und sogar zurückgeführt werden.“

Zusätzliche Impulse erhofft sich das Heilwesennetzwerk durch die Einführung eines besonderen Wettbewerbs zwischen führenden Vermittlern bei allen anderen betrieblichen Versicherungssparten durch die Partnerschaft mit der Zühlke Risk Management Service GmbH, die diesen Prozess organisiert. Diese Methode hat in einem Praxistest beispielsweise einem großen regionalen Klinik-Verbund beträchtliche Kostenvorteile und eine Optimierung des Bedingungswerkes gebracht. Selbst bei der gemeinhin lästigen KFZ-Sparte bietet die Genossenschaft über das Mitglied arr 24 KFZ-Schadenmanagement GmbH ein besonderes Leitungsspektrum. Kliniken und andere Gesundheitseinrichtungen erhalten hier umfassende KFZ-Schadenmanagement-Kompetenz aus einer Hand.

„Wir helfen den Kliniken zu deutlichen Einsparungen, selbst wenn der Makler nicht ausgetauscht wird“, sagt Horst Peter Schmitz. „Da wir als Genossenschaft keine finanziellen Eigeninteressen an einem Versicherungsbestand haben und offen für die Mitgliedschaft aller sind, können wir uns ausschließlich auf die Vorteile für die Kliniken konzentrieren. Durch unsere interdisziplinäre Vernetzung auf der Mitglieder- und Beiratsseite werden wir in den nächsten Jahren weitere Vorteile für die Kliniken bei unterschiedlichen Themenfeldern realisieren können“.

Über das Heilwesennetzwerk RM eG

Als Genossenschaft ist das Heilwesennetzwerk die Interessenvertretung für Krankenhäuser/Pflegeeinrichtungen, Hebammen und Heilberufe/Pflegeberufe in allen Fragen des Risiko- Managements (RM). Zweck der Genossenschaft ist, die Mitglieder bei ihrer Tätigkeit zu einer Verbesserung der Wirtschaftlichkeit zu unterstützen/verhelfen.

Den Mitgliedern hilft das Netzwerk, die Vorteile als Einkaufsgemeinschaft zu nutzen, Versicherungsbeiträge spürbar und nachhaltig zu reduzieren, sie in Versicherungsfragen durch neutrale Experten des Netzwerkes zu beraten und zu betreuen sowie Kooperationen mit Spezialisten im Heilwesen herzustellen.

Aufsichtsratsvorsitzender des genossenschaftlichen Netzwerkes ist der frühere Vorstandsvorsitzende der Deutschen Ärzteversicherung Rechtsanwalt Dr. Dirk Geitner. Als Beiratsvorsitzender fungiert Professor Dr. Hans-Peter Schwintowski aus Berlin. Vorstandsvorsitzender ist Dipl.-Betriebswirt Horst Peter Schmitz, ehemals Geschäftsführer und Generalbevollmächtigter von national und international führenden Maklerhäusern. Weitere Vorstandsmitglieder sind Christine Heins, zuständig für das Krankenhauswesen, Verena Spence, zuständig für den Bereich Geburtshilfe sowie Stefan Beckmann, zuständig für Ärzte-Versicherungen. Ein Team aus unabhängigen Experten der Versicherungswirtschaft, der Forschung sowie Fachleute aus dem Bereich Qualitätsmanagement und Unternehmensbegleitung sowie diverse Unternehmensverbände der gewerblichen Wirtschaft unterstützt die Genossenschaft bei ihrer Tätigkeit.

Pressemitteilungen Übersicht

  • Deutsches Privat Institut GenerationenBeratung bietet Fortbildung zum Pflege-lotsen an – Nachfrage durch Unternehmen steigt Bad König, 19. April 2017 – Das „Deutsches Privat Institut GenerationenBeratung“ bietet im Mai und September 2017 die Weiterbildung zum „Betrieblichen Pflegelotsen“ an.Die Zahl der Pflegebedürftigen,…

  • IAP tritt dem Heilwesennetzwerk bei HWNW erhält durch Beitritt bundesweites Versicherungsspezialistennetzwerk Produktbandbreite der IAP-Makler nimmt deutlich zu Meerbusch, 25. Oktober 2016. Ab sofort werden die Mitglieder der Anfang 2015 gegründeten Interessenvereinigung ihre berufs- und ständespezifische Dienstleistungen für Apotheken, Arzt- und…

  • Pilot-Lehrgang der IHK-Weiterbildung „Berater/in Heilwesen“ erfolgreich abgeschlossen Zweiter Lehrgang startet am 28. Juni 2016, nur noch wenige freie Plätz Dritte Auflage folgt im Herbst Meerbusch, 09. Juni 2016. Die ersten Absolventen des neugeschaffenen IHK-Lehrgangs „Berater/in Heilwesen“ haben ihr Zertifikat in…

  • Heilwesennetzwerk initiiert neue IHK- Weiterbildung für Gesundheitsbranche Bislang große Defizite bei der Beratung von Gesundheitseinrichtungen für eine bessere Wirtschaftlichkeit Große Nachfrage: Erster Lehrgang schon in der Vorbereitungsphase ausgebucht Meerbusch, 31. März 2016. Das Heilwesennetzwerk RM eG (HWNW) hat mit der…

  • Der Honorarberater Zeitschrift für unabhängige Finanzberater Ausgabe November 2015 Inhalte Neues Fundament für Baukreditberatung Wohnimmobilien ohne Glanz Sturm im Wasserglas? Versicherungsberatung gegen Rezept Netfonds: Honorarberatung als Alternative Nachhaltigkeitskriterien sind individuell ETF-Investitionen abwägen Unternehmen sind treue bAV-Kunden Mythos für Ängstliche und…

  • Heilwesennetzwerk erweitert Vorstand und Beirat Michael Jeinsen ist neuer Vorstand für Marketing und Ausbildung Prof. Dr. med. Hermann Werner Eichstädt neu im achtköpfigen Beirat Meerbusch, 19. August 2015. Der Versicherungsmakler und frühere Pressesprecher und Leiter Verkaufsförderung bei Axa-Leben Michael Jeinsen…

  • Experten News Report 08/2015 Themen des Tages Wie man Apotheken versichert Bei den zu erwartenden Nebenwirkungen hilft nur dieses Buch (29.06.2015) • Akademische Heilberufe unterliegen ganz eigenen berufsspezifischen Bedingungen und Risiken. Daher ist eine Absicherung mittels Versicherungen von der Stange…

  • Heilwesennetzwerk bietet Kliniken enorme Einsparungen bei Versicherungsprämien Maßnahmenbündel für mehr Wettbewerb um die Klinik als Kunden HWNW-Genossenschaft ohne finanzielle Eigeninteressen Meerbusch, 30. September 2014. Die deutschen Kliniken stehen unter existentiellem Kostendruck. Nach Auffassung der Genossenschaft Heilwesennetzwerk RM eG können Kliniken…

  • Professor Dr. Hans-Peter Schwintowski ist neuer Beiratsvorsitzender im Heilwesennetzwerk Der Rechtswissenschaftler Schwintowski steht mit seiner Expertise im Heilwesen für Qualitätsverbesserungen und Nachhaltigkeit. Meerbusch, 10. September 2014. Professor Dr. Hans-Peter Schwintowski ist ab sofort neuer Vorsitzender des Beirates in der Heilwesennetzwerk…

  • Heilwesennetzwerk erweitert Vorstand Stefan Beckmann als neues Vorstandsmitglied berufen Weitere Vorstandserweiterungen in Vorbereitung Meerbusch, 01. Juli 2014. Der Aufsichtsrat der Heilwesennetzwerk RM eG hat Herrn Stefan Beckmann, Hamburg als weiteres Vorstandsmitglied berufen. "Mit Stefan Beckmann haben wir einen exzellenten Versicherungsfachmann…

  • Genossenschaft spannt Schutzschirm für Hebammen Haftpflichtexperten erarbeiten mit Hebammen zukunftssicherndes Konzept Abstimmung mit Politik, Versicherern und interessierten Verbänden Transparenz der Datenlage zu bisherigen Schäden angemahnt Meerbusch, 17. Juni 2014. Die derzeitige für die gesamte Geburtshilfe dramatische Situation extrem hoher Versicherungskosten…

  • Neue Genossenschaft will Haftpflicht-Oligopol im Heilwesen knacken Qualitätsmanagement als Erfolgsschlüssel für Kosteneinsparungen Transparenz bei Kosten und Schadenquoten angemahnt Meerbusch, 06. Mai 2014. Die neu gegründete Genossenschaft Heilwesennetzwerk RM eG (HWNW) will die bestehenden Marktstrukturen im Bereich der Haftpflichtversicherungen für Heilberufe…

Pressekontakt

Schmitz200x200

Horst Peter Schmitz
Tel. 02150 - 20 70 28
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Lieres Wilkau200x200

Harro von Lieres und Wilkau
Tel. 0651 / 1455585-0
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Go to top